Sprachliche Bildung

Sprache ist überall

Sprache bedeutet Teilhabe, Chancengleichheit und Selbstbewusstsein. Sprache ermöglicht unseren Kindern, die eigene Zukunft selbstbestimmt zu gestalten.

Sprachliche Bildung verstehen wir als Ansatz, der im Alltag der Kinder an ihren Erlebnissen anknüpft, zum Sprechen verlockt, den Dialog fördert und so früh wie möglich beginnt.  Aber auch vorurteilsbewusste und wertschätzende Kommunikation zwischen Kolleg*innen, in den Teams und mit den Kindern und Familien ist die Voraussetzung für ein gelingendes Miteinander und eine professionelle Arbeitskultur.

Das KiFöG §5 (3) formuliert den Bildungsauftrag der Kitas „unter besonderer Berücksichtigung der Sprachförderung“. Mit einer trägereigenen Fachberatung „Sprachliche Bildung“ setzen wir einen Schwerpunkt. Wir definieren, begleiten und entwickeln sprachliche Bildung im Eigenbetrieb Kindertagesstätten als festen Bestandteil unserer pädagogischen Konzeption.

Sprachliche Bildung als Querschnittsaufgabe

Die Fachberatung qualifiziert Pädagogen und Kita-Teams und unterstützt die Verknüpfung der sprachlichen Bildung mit den einrichtungsspezifischen Schwerpunkten, wie Bewegung, Musik, Forschung, Philosophie. Dies stärkt das Thema Sprache und Kommunikation als Querschnittsaufgabe durch alle Entwicklungsbereiche der Kinder. Mit dem Bundesprojekt „Sprach-Kitas – Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ ermöglichen wir interdisziplinäres Arbeiten in multiprofessionellen Teams.

Unsere langfristige Kooperation „Kinderleicht sprechen…“ mit der Abteilung für Sprechwissenschaft an der Martin-Luther-Universität, sichert eine wissenschaftlich aktuelle und qualitativ hochwertige inhaltliche Arbeit. 

Mit breit gefächerter Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit in Form von regelmäßigen Veröffentlichungen, externen Weiterbildungen und Vorträgen stellen wir uns regelmäßig dem inhaltlichen Diskurs und entwickeln eigene Ansätze und Konzepte kontinuierlich weiter.

Neben diesen Bereichen sind es aber vor allem die vielen kleinen Projekte, Aktionen und Konzeptumsetzungen in den Einrichtungen, die unsere gemeinsame Sprache lebendig werden lassen.

Franziska Kreutzer
Fachberaterin Sprachliche Bildung

Eigenbetrieb Kindertagesstätten 
Am Stadion 5
06120 Halle (Saale)
(0345) 221 2214
franziska.kreutzer@halle.de